Über mich

Seit über 12 Jahren beschäftige ich mich mit den rechtlichen Entwicklungen im Bereich des E-Commerce. In dieser Zeit habe ich über 1.000 Beiträge, Artikel, Videos etc. zu dem Thema veröffentlicht.

Ich halte zahlreiche Vorträge, auf denen ich Online-Händler, deren Dienstleister und Anwälte schule. Mein Anspruch ist dabei immer, meinem Publikum Lösungswege aus rechtlich schwierigen Situationen zu geben.

Dabei lebe ich das Motto, dass das Gesetz jeder selbst lesen kann. In meinen Vorträgen will ich juristischen Laien die Auswirkungen bestimmter gesetzlicher Regelungen anhand von zahlreichen Praxisbeispielen beibringen.

Lebenslauf

  • Jahrgang 1984
  • Abitur 2002
  • 2002 – 2008 Studium Deutsches und Europäisches Wirtschaftsrecht an der Universität Siegen
  • 2004 – 2005 Auslandsstudium an der National & Kapodistrian University of Athens, Greece
  • Abschluss als Diplom-Wirtschaftsjurist, 2008
  • Diplomarbeit „Irreführung durch Unterlassen – Die Richtlinie 2005/29/EG und ihre Folgen für den E-Commerce“
  • von 2008 bis 2018 Mitarbeiter der Trusted Shops GmbH, Köln
    • anfangs als Mitarbeiter der Zertifizierungsabteilung
    • später Mitarbeiter der Rechtsabteilung mit Fokus auf E-Commerce- und Markenrecht
    • Mitarbeiter Quality und Content
    • seit Dezember 2015 Teamleiter Legal Experts und Legal Expert für Deutschland, Österreich und Schweiz
    • seit Januar 2018 verantwortete ich den Bereich Legal Communication
  • seit 2018 wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Kanzlei WIENKE & BECKER – KÖLN

Veröffentlichungen

  • „Verbraucherschutz im E-Commerce“ in Handel im Netz (Solmecke, Hrsg.)
  • Vorsicht Falle – Die häufigsten Rechtsfehler in Websites“ (BusinessVillage Verlag)
  • zahlreiche Beiträge im Shopbetreiber-Blog sowie auf Versandhandelsrecht.de
  • zahlreiche Beiträge für Digitalisierung und Recht beim IWW (die Publikation wurde zwischenzeitlich eingestellt und die Beiträge entfernt)
  • Pflicht zur Angabe von Gesamtpreisen und die Mehrwertsteuersenkung im Online-Handel; K&R 2020, 565
  • EuGH zur Telefonnummer in der Widerrufsbelehrung; WRP 2020, 845
  • BGH zur Information über effiziente Kommunikationsmittel im Online-Shop; WRP 2020, 747
  • Die Angabe effizienter Kommunikationsmöglichkeiten im Fernabsatz; WRP 2019, 1124 (gemeinsam mit R. Becker)
  • Kommentar zu EuGH slewo (zur Frage des Ausschlusses des Widerrufsrechtes bei Hygieneartikeln); WRP 2019, 593
  • Belehrung über das fernabsatzrechtliche Widerrufsrecht: Probleme und Lösungsmöglichkeiten; WRP 2019, 429 (gemeinsam mit R. Becker)
  • Die Geoblocking-Verordnung: Viel Arbeit für Unternehmer, wenig Nutzen für Verbraucher; WRP 2019, I (Editorial)
  • Anforderungen an die Angabe der E-Mail-Adresse im Impressum (Anm. zu KG Berlin, Urt. v. 23.11.2017, Az. 23 U 124/14); VuR 2018, 309
  • Konkrete Belehrung über die Ausnahmen vom Widerrufsrecht (Anm. zu BGH Beschl. v. 15.11.2017, Az. VIII 194/16); VuR 2018, 108
  • Wertersatz nach Widerruf im Online-Kauf (Anm. zu BGH, Urteil vom 12.10.2016VIII ZR 55/15); MMR 2017, 111
  • Kein Ausschluss des Widerrufsrechts bei Heizölbestellungen im Fernabsatz (Anm. zu BGH, Urt. v. 17.06.2015, Az. VIII ZR 249/14); VuR 2015, 394
  • Mehrwertdienstenummer im Impressum (Anm. zu BGH, Urt. v. 25.02.2016, Az. I ZR 238/14); VuR 2016, 387
  • Kein Ausschluss vom Widerrufsrecht bei der Bestellung einer Couch in Standardfarben (Anm. zu AG Dortmund, Urt. v. 28.04.2015, Az. 425 C 1013/15); VuR 2015, 312 (gemeinsam mit C. Ruttmann)
  • Rechtsprechungsübersicht: Ein Jahr neues Verbraucherrecht; VuR 2015, 299
  • Zum Ausschluss des Widerrufsrechtes wegen Kundenspezifikation (Anm. zu AG Siegburg, Urt. v. 25.09.2014, Az.: 115 C 10/14); VuR 2015, 63
  • Voraussetzungen für den Versandhandel mit jugendgefährdenden Bildträgern (Anm. zu OLG Frankfurt, Urt. v. 07.08.2014, Az.: 6 U 54/14); VuR 2015, 62
  • Zur Beschriftung eines Bestell-Buttons im Online-Handel (Anm. zu AG Köln, Urt. v. 28.04.2014, Az.: 142 C 354/13); VuR 2015, 26
  • Anforderungen an die Angabe einer Telefonnummer im Impressum eines Online-Shops (Anm. zu OLG Frankfurt a. M., Urt. v. 02.10.2014, Az.: 6 U 219/13); VuR 2015, 25
  • Anforderungen an die Angabe einer Telefonnummer im Impressum eines Online-Shops (Anm. zu LG Frankfurt a. M., Urt. v. 02.10.2013, Az.: 2-03 O 445/12); VuR 2014, 189
  • KG: Abmahnkosten wegen falscher Impressumsangaben (Anm. zu KG, Urteil vom 6.12.20115 U 144/10); MMR 2012, 240